„ Mehr als ein Augenblick“

Mit einem zur begehbaren Lochkamera (Camera Obscura) umgebauten Bauwagen reiste der Photograph Thorsten Berndt im Sommer 2000 4 Monate durch Schleswig-Holstein. In diesem Zeitraum enstanden Bilder von Landschaften und Gebäuden , ein etwas anderes Portrait von Schleswig-Holstein zeigen.

Als Zugmaschine für die Camera Obscura diente ein historischer Trecker, Hersteller Güldner, Baujahr 61, der sicherstellte, dass bei der Reise durch Schleswig-Holstein die schönsten Motive nicht durch eine allzu schnelle Reisegeschwindigkeit  verloren gehen.

Die Aufnahmen wurden direkt auf S/W-Fotopapier in den Formaten 24/30 cm bis 1/2 Meter belichtet und dann im Kontaktverfahren zu Positiven umkopiert. Bei den Aufnahmen war es dem Fotografen wichtig, dass durch die langen Belichtungszeiten ( 0,5 bis 20 Minuten) größere Zeitspannen als bei der herkömmlichen Fotografie abgebildet werden. Dadurch entstanden bei vielen Motiven Bewegungsunschärfen, die den Bildern einen eigenen neuen Reiz geben.

Die folgenden Bilder geben einen kleinen Eindruck von der Tour.

Kühe beim Fototermin, Wilster Marsch
Start der Aktion vor der Drostei
Dreharbeiten mit dem NDR, S-H Magazin
Alle Fotografien Anneke Boyens
Die Camera vor der Kamera